Glücklich sein ist einfach

Das Streben nach Glück gehört zur emotionalen »Grundausstattung« des Menschen. Was Dichter, Denker und Philosophen seit Jahrtausenden verkünden, bestätigt die moderne Glücksforschung: All unser Tun hat nur ein Ziel, nämlich glücklich zu sein. Wenn Sie Transzendentale Meditation ausüben, werden Sie ganz von selbst glücklicher. Während der TM erfahren Sie tiefe Ruhe, Wohlbefinden, inneren Frieden und ein Glücksgefühl. Meditieren Sie regelmäßig, so werden diese Gefühle dauerhafter Bestandteil Ihres Alltags. Sie sind ausgeglichener, gelassener, optimistischer, gut gelaunter, fröhlicher. Sie spüren mehr Liebe, Mitgefühl, innere Freiheit, innere Stärke, Zufriedenheit und Glück.

Video, Maharishi Mahesh Yogi: »Das ist Glück«

Maharishi Mahesh Yogi:
»Das ist Glück«
(3 Min., englisch; deutsche Untertitel können im Vollbildmodus aktiviert werden)

Glücksformel TM

TM stärkt diese fundamentalen menschlichen Qualitäten und transformiert eingeschliffene Gedanken- und Gefühlsmuster, die Ihre Lebensfreude überschatten. So entsteht eine stabile positive Grundstimmung, die Ihr Leben qualitativ verbessert und aus der Lebensglück erwächst, unabhängig von äußeren Umständen. Die TM-Technik ist eine praktische, leicht erlernbare Methode, um glücklich zu sein.

TM aktiviert das »Glückszentrum«

Neurowissenschaftler haben entdeckt, dass bei Menschen, die sich als glücklich bezeichnen, der vordere Teil der linken Gehirnhälfte besonders aktiv ist. Dieses »Glückszentrum« kann mit der Hirnstrommessung (EEG) sowie bildgebenden Verfahren wie funktionelle Magnetresonanz-Tomografie (fMRT) nachgewiesen werden. In einer Studie fand man heraus, dass bei TM-Ausübenden der linke frontale Cortex viel aktiver war als bei der nicht meditierenden Vergleichsgruppe. Ein solches Erregungsmuster signalisiert innere Ruhe, Gelassenheit, Ausgeglichenheit, Heiterkeit. Wird diese Erfahrung häufiger gemacht, passen sich die Struktur und Biochemie des Gehirns an und die positive Grundstimmung wird zu einem dauerhaften Merkmal Ihres Bewusstseins.

Mehr Glücksfaktoren und »Flow«

Andere Studien zeigen, dass TM Anspannung, Angst und Stress reduziert, die Gesundheit und das Wohlbefinden verbessert, die Kontaktfreudigkeit und das Selbstvertrauen erhöht, die Kreativität fördert und die eigene Begabung zur Entfaltung bringt – Faktoren, welche die Glücksforschung als »glücksfördernd« identifiziert. Wer Transzendentale Meditation ausübt, erlebt immer häufiger sogenannten »Flow«. Das ist das selbstvergessene Aufgehen im eigenen Tun, das Fließen des Bewusstseins verbunden mit tiefer Freude, die den Augenblick durchdringt und die Zeit stillstehen lässt.

Dr. Fred Travis: So transzendiert das Gehirn

Dr. Fred Travis, Leiter des Center for Brain, Consciousness and Cognition (Zentrum für Gehirn, Bewusstsein und Erkenntnis): »So transzendiert das Gehirn«
(6 Min., englisch; deutsche Untertitel können im Vollbildmodus aktiviert werden)

... und hier können Sie endlich meditieren lernen:

… und los!

Gebührenfreies Telefon*:
0800 - 624 27 47 44
Mail
* aus dem deutschen Festnetz

Karin Pirc

Dr. Karin Pirc, Ärztin, Bad Ems:

»Nach der TM ist mein Geist klarer, ich bin innerlich beschwingter und bereit, mich den Anforderungen des Lebens zu stellen. An Hunderten von Patienten habe ich gesehen, wie sehr diese einfache Technik die verschiedensten Gesundheitsstörungen und Ängste abmildern hilft und mehr Selbstvertrauen und Energie gibt. Deshalb empfehle ich sie als wirksame Selbsthilfe zur Steigerung der Lebensqualität.«

Harald Stemmer

Harald Stemmer, Manager

»Ich war fast dreißig Jahre im mittleren Management einer deutschen Großsparkasse tätig. Insbesondere in den Zeiten der großen Umstrukturierung in den 80er- und 90er-Jahren war die Transzendentale Meditation, die ich seit vierzig Jahren morgens und abends ausübe, das, was mir Stabilität und innere Ruhe garantierte. Dass diese Technik völlig anstrengungslos ausgeübt werden kann, schätze ich an ihr besonders. «